18.5.2021 Das Gleichbehandlungsgesetz – unser Schutz vor Diskriminierung in der Arbeitswelt

Diskriminierung findet in unserem Berufsalltag immer noch statt. Jedoch ist das Erkennen von Diskriminierungsmustern und Diskriminierungsindikatoren nicht unbedingt leicht. Ziel dieser Veranstaltung ist, das Problembewusstsein zu erweitern und mit Hilfe unserer Referent*innen folgende Fragen zu beantworten:

  • Wann spricht man von Diskriminierung und welche Formen der Diskriminierung gibt es?
  • Welche Bereiche regelt das Gleichbehandlungsgesetz und welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es in Österreich dieses durchzusetzen?
  • Welche Anlaufstellen gibt es für Betroffene?
  • Welche Pflichten haben Arbeitgeber und welche Verantwortung obliegt Führungskräften?

Diese drei langjährigen Expert*innen im Gebiet der Gleichbehandlung werden ihre Erfahrungen mit uns teilen:

  • Die Gleichbehandlungsanwaltschaft ist eine selbstständige und unabhängige staatliche Einrichtung zur Durchsetzung des Rechts auf Gleichbehandlung und Gleichstellung sowie zum Schutz vor Diskriminierung in der Arbeitswelt. Mag.a Cornelia Amon-Konrath ist Gleichbehandlungsanwältin und wird über die kostenlosen Möglichkeiten, die die Gleichbehandlungsanwaltschaft betroffenen Personen anbieten kann, sprechen.
  • Die Gleichbehandlung aller Arbeitnehmer*innen ist ein zentrales Anliegen der Arbeiterkammer. Die Arbeiterkammern beraten und unterstützen Arbeitnehmer*innen, die in der Arbeitswelt von Diskriminierung betroffenen sind. Die Vertreterin Mag.a Melanie Kocsan wird von Beratungserfahrungen, Unterstützungsangeboten und Rechtsfällen berichten.
  • Mag. Hannes Knapp ist Rechtsanwalt in Wien und betreut laufend Gleichbehandlungsfälle sowohl im öffentlichen Dienst inkl. Hochschulen als auch in der Privatwirtschaft. Er wird über die Möglichkeiten einer gerichtlichen Geltendmachung von Ansprüchen vor dem Arbeits- und Sozialgericht informieren.

 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung für den LiveStream über die LinkedIn-Seite der alpha TechWomen.

Mag. a Cornelia Amon-Konrath:

Geboren 1980 in Wien. Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien mit Schwerpunkt Grund- und Menschenrechte. Seit 2006 in der Gleichbehandlungsanwaltschaft Anwältin für die Gleichbehandlung von Frauen und Männern in der Arbeitswelt. In derselben Funktion Mitglied der Gleichbehandlungskommission. 10 Jahre Vorstandsfrau im Verein „sprungbrett“. Der Verein hat zum Ziel, die Chancengleichheit von Frauen und Mädchen am Arbeitsmarkt zu fördern und das Berufswahlspektrum von Mädchen und Frauen zu erweitern.

 

Mag.a Melanie Kocsan:

Geboren 1989 in Klosterneuburg. Studium der Rechtswissenschaften in Wien, von 2016 bis Jänner 2021 in der Abteilung Arbeitsrecht in der Arbeiterkammer Wien mit Fokus auf das Gleichbehandlungsrecht in der Praxis beschäftigt. Seit 01.02.2021 als Expertin in der Abteilung Frauen – Familie mit Schwerpunkt Gleichbehandlung sowie Mutterschutz/Väterkarenz tätig. Seit dem Jahr 2021 ist sie Mitglied der Gleichbehandlungskommission.

Melanie Kocsan

 

Mag. Hannes Knapp:

Geboren 1986 in Villach, studierte in Wien Rechtswissenschaften. Seit 2010 als Jurist in der Kanzlei Lichtenberger & Partner tätig, seit 2018 als selbständiger Rechtsanwalt. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt u.a. im Gleichbehandlungs- und Anti-Diskriminierungsrecht. Seit 2013 Betreuung von und behördliche Vertretung in Gleichbehandlungs- und Anti-Diskriminierungs-Causen u.a. im Hochschulsektor, in regulierten Netzindustrien und der Privatwirtschaft.

Hannes Knapp
© Fotostudio citronenrot

Beitragsfoto auf der Startseite: Photo by Roman Kraft on Unsplash